Kulturgießerei Veranstaltung Wahre Geschichten aus der Neuen Welt Wahre_Geschichten

Wahre Geschichten aus der Neuen Welt


Gerta Stecher

Vortrag
Sonntag 06.11.2016
Einlass: 15:00 Uhr
Start: 16:00 Uhr

in Wort, Ton und Bild erzählt aus Lateinamerika von GERTA STECHER


Von Armen aller Hautfarben wird GERTA STECHER berichten wie den Bewohnern der Wüstensiedlung Villa El Salvador vor den Toren Limas, des Armenviertels La Esperanza bei Trujillo in Nordperu, der Stadtrandsiedlung von San Pedro Sula in Honduras, der Großstädte wie Caracas in Venezuela oder den in "weißen" Haushalten arbeitenden Indigenen in Bolivien.
Dabei handelt es sich immer "nur" um alltägliche Geschichten alltäglicher Menschen mit durchaus alltäglichen Schicksalen, jenseits sowohl von kommerzieller Latino-Exotik als auch von gängiger Elendsmalerei, touristischen Erlebnissen oder sozialkritischer Besserwisserei.
Das Leben dieser uns Fremden ist keineswegs traurig oder entmutigend. GERTA STECHER zeigt in ihren Texten und in ihren Fernsehbeiträgen die Kraft und die Heiterkeit dieser Menschen, die erstaunlich erfinderisch sind bei der Meisterung ihrer Lebenssituation. Es macht Spaß, ihnen zuzugucken, ihnen zuzuhören, das bunte und quirlige aber auch ernsthafte und schwierige Dasein auf dem anderen Kontinent zu erleben - und es lehrt, Augen und Ohren und Herzen für die Anderen zu öffnen.

Gerta Stecher hält einen bebilderten Vortrag, liest zwei Texte aus ihrem Buch „Wahre Geschichten aus der Neuen Welt“ und zeigt drei von ihr gedrehte und im RBB und 3SAT ausgestrahlte Fernsehbeiträge von je 6 Minuten.


Gerta Stecher Website