Kulturgießerei Veranstaltung Engerling  engerling

Engerling


Engerling

Konzert
Freitag 16.12.2016
Einlass: 19:00 Uhr
Start: 20:00 Uhr
freier Eintritt
VERANSTALTUNG
AUSVERKAUFT
01805 700 733 Ticket Hotline
0,14 €/Min. aus d. deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Minute

Special guests: Uschi Brüning & Ernst-Ludwig "Luten" Petrowsky


Damals wars, im Januar 1975 bestiegen fünf junge Herren die Bühne eines Gasthofes in Mahlow bei Berlin. "Engerling" heißen die, sagte der Kneiper und fügte hinzu: "....na, mit dem Namen werden die  aber nicht weit kommen...." Um die 50 war der; ob er wohl 90 wurde? Engerling wird 41 und ist zum Glück immer noch kein Maikäfer, denn die leben ja bekanntlich nicht sehr lange!
Irgendwie passten sie in all den Jahren nirgends so recht ins Konzept und haben es doch geschafft, sich selbst und ihrem Publikum treu zu bleiben. Den DDR-Kulturfunktionären schien die Band um Pianist und Songwriter Wolfram Bodag als Blues-Band zu weit weg vom Idealbild des liedhaften Rock „als eigenständigen DDR-Beitrag zur internationalen Musikkultur", als dass man sie wirklich hätte groß raus kommen lassen. Blues-Puristen dagegen kritisierten mangelnde Authentizität einer Bluesband, die sich um die Einhaltung des originalen Zwölf - Takt - Schemas wenig scherte und statt dessen Blueselemente nach Belieben mit Rock- und Soulelementen vermengte oder sich gar in lange Improvisationen verstieg, die viel eher ins psychedelische Flower-Power-Lager gepasst hätten.
Seit 41 Jahren feilt die Ost-Formation beharrlich an ihrem eigenen Stil mit intelligenten Texten im Grenzbereich zwischen Deutschrock und eben doch Blues und hat sich damit ein treues, aber ganz und gar nicht "ostalgisches" Publikum geschaffen. "RocknBlues" mit Geschichte und dem Blick nach vorn.
2005 erschien eine edle 5 CD-Box mit allen 5 Studioalben und allen 5 Singles.
Im Februar  2013 erschien von  Mitch Ryder & Engerling die 7. CD "Its Killing Me" und vom 15.2. - 19.3.2017 gehen sie gemeinsam zum 23. Mal auf Tour.

USCHI BRÜNING gilt seit den siebziger Jahren als die führende Jazzsängerin im Osten Deutschlands. Eine Tournee mit Manfred Krug und der Klaus Lenz Band 1971 machte sie erstmals einem größeren Publikum bekannt; es schlossen sich weitere Zusammenarbeit mit Klaus Lenz, Mitwirkung in der Gruppe von Günther Fischer, Arbeit mit der eigenen Band "Uschi Brüning & Co", Plattenaufnahmen mit Big Band, Zusammenwirken mit international bedeutenden Jazz- und Gesangssolisten und vor allem immer wieder gemeinsame Aufnahmen und Auftritte mit ihrem Partner "Luten" Petrowsky an. Ihr Wirkungskreis erstreckt sich vom literarischen Chanson über Blues, Gospel, Swing- und Bebop-Standards bis zur Improvisation im modernen Jazz. Uschi Brüning und Ernst-Ludwig Petrowsky leben und arbeiten seit vielen Jahren zusammen.
Gemeinsame Aufnahmen der beiden finden sich – am wenigsten bei Amiga, deren Verantwortliche speziell Uschi Brüning mehr als stiefmütterlich behandelten – auf LPs und CDs mit der Klaus Lenz Band, mit Eberhard Weise, mit dem European Jazz Ensemble, mit ihrer Gruppe Enfant, mit dem Jugendjazzorchester Sachsen, mit Georg Katzer und vor allem in ihrem Duo. Seit fast 10 Jahren war sie fester Bestandteil des Manfred Krug Programmes und im Dezember 2015 erschien mit eigener Band ihre CD "So Wie Ich".

ERNST-LUDWIG "Luten" PETROWSKY – die 83 jährige Saxophon Legende war in der DDR eine der Vaterfiguren des seit den siebziger Jahren sehr eigenständigen ostdeutschen Jazz. Mit eigenen Gruppen und als Mitglied zahlreicher Ensembles mit nationalen und internationalen hervorragenden Musikern hat er etwa 70 LPs und CDs veröffentlicht. Als kreativer Saxophonist, Flötist und Klarinettist war und ist er begehrter Solist vieler internationaler Festivals. Im November 1997 wurde ihm im Rahmen des JazzFestes Berlin der Albert-Mangelsdorff-Preis verliehen. Aus Anlass seines 80. Geburtstages 2013 widmete das JazzFest Berlin ihm einen kompletten Abend.
Die unkonventionelle Zusammenarbeit mit Engerling begann anlässlich des Jubiläumskonzertes der Band im Jahr 2000 und findet seit diesem Abend immer wieder Wege auf die Bühnen des Landes. So auch aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Band im April diesen Jahres (CD „40 Jahre Unterwegs") und fulminant anlässlich des Berliner "Jazz im Park" zu Pfingsten 2016.


Engerling Website