Kulturgießerei Schöneiche dasHaus Der_Kunstpark
Der Kunstpark 1 / 6 Image Icon
Kulturgießerei Schöneiche dasHaus Der_Eingang
Der Eingang 2 / 6 Image Icon
Kulturgießerei Schöneiche dasHaus Das_Foyer
Das Foyer 3 / 6 Image Icon
Kulturgießerei Schöneiche dasHaus das_Cafe
das Cafe 4 / 6 Image Icon
Kulturgießerei Schöneiche dasHaus Der_Saal
Der Saal 5 / 6 Image Icon
Kulturgießerei Schöneiche dasHaus Die_Terrasse
Die Terrasse 6 / 6 Image Icon

Details


Baujahr Gebäude: 1985

Eigentümer: Berliner Stadtgüter

Träger:

Kunst- und Kulturinitiative Schöneiche e.V

Räume:

Erdgeschoß: Saal, Cafébereich, Foyer, 3 Ateliers, Sanitärbereich

Obergeschoß:

Büro, Backstage, Lager, Werkstattatelier

Die Ateliers


Das Haus die Kulturgiesserei,


ist ein Gebäude des ehemaligen staatlichen Kunsthandels der DDR, direkt am Ortseingang von Schöneiche gelegen.

Zusammen mit der alten Schlosskirche, der Gießerei Seiler, dem denkmalgeschützten Raufutterspeicher, dem Skulpturenpark und dem Storchenturm bildet sie das neu geschaffene "Kulturforum Schöneiche".

Ohne die großzügige Förderung seitens der Gemeinde Schöneiche, der Bundesanstalt für Arbeit, des Landesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur, des Landkreises Oder-Spree wäre ein solches Kulturprojekt kaum zu realisieren. Zahlreiche private Spender, Sponsoren, freiwillige und ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen unsere Arbeit mit größtem Engagement. 

Jährlich nehmen ca. 15.000 Besucher das kulturelle Angebot der Kulturgießerei wahr. Ein Zeichen, dass die vielen musikalischen, literarischen Höhepunkte und Veranstaltungen, die zahlreichen Ausstellungen und verschiedenen Kurse einen überaus gewaltigen Zuspruch fanden.

Das Bestreben der Kulturgießerei ist daher, nicht nur das unmittelbare Umfeld von Schöneiche anzusprechen, sondern darüber hinaus kulturelle Akzente auch für die umliegenden Gemeinden und Randbezirke zu setzen, was mit großem Erfolg gelang.

Das Anliegen, überregional und so vielseitig wie möglich zu wirken und wahrgenommen zu werden, ist von elementarer Bedeutung, um langfristig den Erhalt dieser einmaligen kulturellen Einrichtung zu sichern.

Teile es mit Freunden
Facebook share Link Twitter share Link Google share Linkedin share