Take Five - Vernissage zur Ausstellung 1 / 2 Image Icon
Kulturgießerei Schöneiche TakeFive
TakeFive 2 / 2 Image Icon
Kulturgießerei Schöneiche TakeFive

Take Five - Vernissage zur Ausstellung


Rudolf Hölscher

Vernissage
Freitag 08.03.2019
Start: 19:00 Uhr
freier Eintritt
VERANSTALTUNG
AUSVERKAUFT
01805 700 733 Ticket Hotline
0,14 €/Min. aus d. deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Minute

Konzertfotografie
. . . war schon zu Schulzeiten für mich ein beliebtes Genre. Was in den 1970-er Jahren analog und in schwarz-weiß im eigenen - sehr improvisierten - Fotolabor begann, erlebte nach vielen Jahren und zahlreichen Konzertbesuchen ohne Kamera 2013 einen - digitalen - Neustart.

Glücklicherweise gibt es heute - noch oder wieder? - eine Vielzahl von kleinen, feinen Clubs und Bühnen, die tolle Konzerte anbieten und sehr entspannt auf Fotografen reagieren. Das trifft auch für die überwiegende Mehrheit der dort auftretenden Musiker und - fast noch wichtiger - für die Konzertbesucher zu, mit denen ich mir mit meinen Kameras den Platz vor der Bühne teile.

Take FIVE | 5 Jahre Werkschau 2013-18
Diese Ausstellung zeigt Fotos von Konzerten aus den Jahren 2013 bis 2018. Seit dem Auftritt vom 'Keimzeit Akustik Quintett' 2013 im Husumer Speicher - das erste Konzert, bei dem die Kamera wieder mit dabei war - bis heute sind fast hundert Konzerte zunächst auf Speicherkarte, dann auf meinem Rechner und schließlich im Labor gelandet.

Es erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit, aus diesem Fundus von Konzertaufnahmen eine Auswahl zusammenstellen und im Rahmen dieser Ausstellung in der Kulturgießerei Schöneiche präsentieren zu dürfen.

Der Titel 'Take FIVE' geht auf einen Song des Dave Brubeck Quartetts zurück. 1959 im für den Jazz ungewöhnlichen 5/4-Takt geschrieben, wurde das Stück dennoch zu einer Art Erkennungsmelodie des Quartetts.

In meinen Fotos habe ich im Laufe der Jahre eine eigenständige Bildsprache entwickelt. 'Ganz nah dran', die Persönlichkeit der Musiker im Fokus und immer ein 'First take' . . . nicht plan- und wiederholbar, eben 'live in front of the stage‘.

20 Uhr: Musik zur Ausstellungseröffnung
Ich freue mich sehr, dass die Berliner Band 'Der Münzer' die Ausstellungseröffnung in einen musikalischen Rahmen stellt. Die Geschichte der Band geht auf gemeinsame Jahre einiger Musiker mit 'In Extremo' zurück. Bekannte Stücke aus dieser Zeit wie 'Vollmond' und 'Herr Mannelig' werden ebenso wie eigene Songs zu hören sein. Das Ganze wird 'live + unplugged‘ von allen fünf Musikern der Band dargeboten und macht ganz sicher Lust auf mehr . . . für den 5. Oktober ist ein richtiges Konzert in der Kulturgießerei geplant. Dann gibt es 'volles Brett' mit Stromgitarren und dem charakteristischen Sound von Dudelsack, Saxofon und anderen spannenden Instrumenten . . . eben 'Der Münzer‘ live on stage! Optische Impressionen finden sich hier  sowie hier.


Rudolf Hölscher Website